Machen Sie Ihre Webseite zukunftsfähig

Gestern war es endlich soweit, nach 5jähriger Entwicklungszeit wurde Drupal 8 veröffentlicht.

War Drupal 7 schon sehr gut, Drupal 8 ist noch besser.

Hier die neuen Features von Drupal 8 für große und kleine Unternehmen:

  1. Die Frontend-Themes sind "mobile first" gebaut
  2. Die Pflege der Website wird aus dem Frontend heraus untersützt ("In Place Editing")
  3. Mehrsprachigkeit im Core: Inhalte und Variablen lassen sich per Default übersetzen. Es gibt sprachbasierte Sichtbarkeitsregeln für Blöcke
  4. Vollständiges WYSIWYG im Core
  5. Entity Reference ermöglicht eine universelle Referenzierung von Inhalten.
  6. Die redaktionelle Vorschau neuer Inhalte erfolgt im Frontend der Website.
  7. Responsive Backend: Das Backend ist für die Pflege mobiler Geräte optimiert
  8. Es gibt neue Feld-Typen wie Telefonnummer, Link, Datum, E-Mail im Core.
  9. Breakpoints und Responsive Images werden unterstützt: bandbreitenschonend werden Bilder geräteabhängig geladen.
  10. Das Markup von Drupal 8 basiert auf HMTL 5.
  11. Views" befindet sich im Core. Mit Views lassen sich alle Übersichtsseiten im Backend individuell anpassen. Indem sich Views im Core befindet, unterliegt dieses Modul ebenfalls der
    Test-Dichte und den restriktiven Ansprüchen des Cores an Code-Qualität.
  12. Die Eingabemasken im Backend wurden weiter vereinheitlicht und verbessert.
  13. Es gibt ein verbessertes Block-System:
  14. Elemente der Seite wie Logo, Navigation etc. befinden sich in Blocks.
  15. Blöcke lassen sich mehrfach instantiieren, um sie innerhalb verschiedener Regionen mit unterschiedlichen Sichtbarkeitsregeln ausspielen zu können.
  16. Blöcke lassen sich mit Feldern erweitern.
  17. Deployment und Configuration Management: Das Staging- auf die Live-Umgebungen zu übertragen ist leichter, da durch das neue Configuration Management sich Konfiguration einfacher
    von Content trennen lässt.
  18. twig als Template-Engine Twig ist eine Content-Engine von Sensio Labs, die es Themern ermöglicht, ihre Templates ohne tiefere PHP-Kenntnisse entwickeln zu können. Die Entwicklung von Drupal wird damit – zumindest für Themer – "barrierefreier".
  19. Services und REST API Services und die REST API befinden sich im Core und ermöglichen Drupal, standardisiert mit unterschiedlichsten Apps zu interagieren. Sofern gewünscht, lassen sich Frontend und Backend trennen, bzw. Drupal lässt sich – z.B. in Verbindung mit Backbone- oder Angular JS Frontends – als reines Eingabe-Backend einsetzen.
  20. Die Einbindung des bewährten "Migrate"-Modules im Core erleichtert die Umstellung auf das neue System signifikant.
  21. View-Modes und Form-Modes: In Drupal 7 benötigte man das Contrib-Modul "Display Suite", um View-Modes zu konfigurieren. In Drupal 8 befindet sich diese Funktion im Core und wird dort um die zusätzliche Möglichkeit zur Modellierung der Formular-Seiten zur Eingabe von Pflege von Inhalten erweitert.
Mehr lesen.. about Drupal 8 veröffentlicht

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
14 + 3 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Folge mir

Facebook
Dort findet Ihr immer die neuesten Infos zu den Themen: Webdesign, Seo und Social-Media.

Barrierefreies Webdesign Marita Betz

FOLGE MIR

Kontakt

Bitte gib Deinen vollständigen Namen an.
Bitte gib mir Deine E-Mail-Adresse an, damit ich Dich anschreiben kann.
Bitte gib mit eine Telefonnummer, unter der ich Dich erreichen kann, wenn du magst. Danke.
Bitte beschreibe mir hier Dein Anliegen.
Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deines Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung).

Partner Druck

Passend zur Webseite sollen auch Deine Flyer, dein Rechnungsformular und Deine Visitenkarte gestaltet werden? Immer in guten Händen bei Spezialdruckerei Steffen Meißner

Partner Grafik und Design

Das gesprochene und geschriebene Wort in Bilder umzusetzen - das ist seine Spezialität. Der leidenschaftliche Designer sucht die Herausforderung und macht das Unmögliche möglich: Thomas Glöckner

Bild von der Drupal Initiative

Teile den Artikel mit Deinen Freunden bei ...